Google Maps: My Maps bringt die Funktion Meine Karten für eigene Übersichten wieder zurück

Google Maps: My Maps bringt die Funktion Meine Karten für eigene Übersichten wieder zurück

Google bringt die Funktion für eigene Karten in Google Maps zurück. Früher als Meine Karten bekannt können Nutzer mit My Maps eigene Karten anlegen und Routen, Sehenswürdigkeiten und andere Orte festhalten, mit anderen Nutzern teilen oder öffentlich zur Verfügung stellen in der Google Maps-Galerie.

Nachdem Google die Funktion Meine Karten eingestellt hatte, standen eigene Karten nur über Google Maps Engine zur Verfügung. Mit My Maps können Nutzer jetzt wieder Urlaubsziele, Wanderwege oder andere Routen planen, Sehenswürdigkeiten und wichtige Orte festhalten und selbst angelegte Inhalte mit anderen teilen.

Das Importieren bereits mit Meine Karten angelegter Karten in die neue Funktion My Maps ist ohne Probleme möglich, außerdem lassen sich eigene Karten mit Youtube-Videos, Bildern und Daten aus Tabellen anreichern. In der Google Maps-Galerie stellt Google interessante und sehenswerte Karten aus, etwa zum Thema vermisste Flugzeuge, historische Karten oder die Ebola-Ausbreitung 2014.Google Maps: Mit My Maps steht die Funktion Meine Karten für eigene Routen und Übersichten wieder zur Verfügung

My Maps steht Nutzern in der Web-Version von Google Maps zur Verfügung oder mobil über eine eigenständige Android-App. Wir haben die Hauptfunktionen des Werkzeugs zusammengefasst.

Quelle: Google Maps

Downloads

My Maps für Android herunterladen

Google Maps für Android herunterladen

Google Maps für iOS herunterladen

Passende Artikel

Google Maps: Neue Funktion zum Erkunden der Umgebung

Google Maps: Großes Android-Update mit Sprachsteuerung für die Navigation und Höhenkarten für Radfahrer

Google Maps: Versteckte Funktionen des Kartendienstes nutzen

Google Maps erhält Offlinekarten

Neue Desktop-Version von Google Maps ersetzt die klassische Variante

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und folgen.

  • Link Kopiert!
Kommentare laden