Map My Tracks

Map My Tracks 1.5.5

GPS-Tracker mit Online-Community

Vorteile

  • geeignet für Sportveranstaltungen oder Schnitzeljagd
  • Community-Funktionen

Nachteile

  • kein Export im KLM-Format für Google Maps
  • keine deutsche Sprachversion

Durchschnittlich
6

Mit Map My Tracks nutzen Handybesitzer den kostenlosen Onlinedienst Map My Tracks zur Erstellung von GPS-Routen. Diese Tracks legt der mobile Client als Routen auf den Onlinekarten des Portals an. Damit können Portalnutzer auch die Routen anderern User auf der Karte verfolgen.

Nach dem Login in Map My Tracks ermittelt der Client den aktuellen Standort mittels der GPS-Daten des eingebauten Empfängers oder eines zugeschalteten externen GPS-Empfängers. Sobald man einen Track startet, sendet der Client die GPS-Daten, Geschwindigkeit, Himmelsrichtung und zurückgelegte Entfernung in Echtzeit an den Server. Dort erstellt Map My Tracks eine Route für die Onlinekarte. Fertige Tracks veröffentlicht man auf Wunsch auf dem eigenen Twitterkonto oder anderen sozialen Netzwerken.

Optional stellt man auf Wunsch die Routen als private Daten und damit unsichtbar für andere Portalnutzer ein. In der Option Join Event tritt man festgelegten Ereignissen bei, beispielsweise einer Segelregatta oder einer Trekkingtour.

Fazit
Map My Tracks reiht sich in die zur Zeit beliebten Onlinedienste für Outdoor-Routen ein. Da der Client die Daten in Echtzeit an das Portal sendet, ist eine taugliche Datenflatrate unumgänglich. Für Sportler und Teilnehmer an Veranstaltungen leistet das Portal sicher gute Dienste. Wer Wert auf Datenschutz und Privatsphäre legt, sollte auf eine private GPS-Lösung ausweichen.

Map My Tracks

Download

Map My Tracks 1.5.5

Nutzer-Kommentare zu Map My Tracks

Gesponsert×